[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Titel mit einem "M" beginnen

Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffis Buecherbloggeria. Alle Infos zum TTT gibt es hier.

Das "M" fiel mir eindeutig leichter als das "L" vor 2 Wochen und ich habe diesmal auch nur Bücher dabei, die mir gut gefallen haben.
Das Thema diese Woche:


10 Bücher, deren Titel mit einem "M" beginnen






Autorin: Lisa Rosenbecker
Titel: Malou. Diebin von Geschichten
Verlag: impress
Ein Buch über das Lesen, über Ideen und über die Liebe zur Sprache. Grandios geschrieben mit wunderbaren Charakteren und einem Ende das seinesgleichen sucht.










    Autorin: Teri Terry
    Titel: Mind Games
    Verlag: Coppenrath
    Ein spannendes  und zugleich beängstigendes Buch über eine
    Zukunft, in der alles nur noch online passiert. Toll geschrieben und
    ein wahrer Pageturner.










Autorin: Chelsea M. Cameron
Titel: My favorite Mistake
Verlag: mtb
Mehr oder weniger die typische Tief-verletztes-Mädchen-trifft-
Bad-Boy-Geschichte, aber so gut geschrieben, dass ich das Buch
nicht aus der Hand legen konnte.










    Autorin: Chelsea M. Cameron
    Titel: My sweetest Escape
    Verlag: mtb
    Dieses Buch hat mir noch besser gefallen, als "My favorite mistake".
    Wenn auch einige der Charaktere auch in diesem Buch vorkommen,
    können sie dennoch unabhängig voneinander gelesen werden.









Autorin: Der Tod
Titel: Mein Leben als Tod
Verlag: S. Fischer
Es ist ja schon irgendwie makaber, dieses Buch. Aber dennoch extrem lustig, so dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Wer was zum Lachen sucht, ist hier gut aufgehoben!










    Autorin: Jasmine Warga
    Titel: Mein Herz und andere schwarze Löcher
    Verlag: S. Fischer
    An diesem Buch ist alles besonders! Der Titel, das Cover und vor
    allem die Story! Wirklich ein kleines Juwel, das ich Euch nur ans
    Herz legen kann.










Autorin: Krystyna Kuhn
Titel: Monday Club. Das erste Opfer
Verlag: Oetinger
Ein extrem spannendes Buch mit sehr vielen unerwarteten Wendungen. Leider hat es aber der 2. Teil bisher nur auf meine Wunschliste geschafft.










    Autorin: Annabel Pitcher
    Titel: Meine Schwester lebt auf dem Kaminsims
    Verlag: Goldmann
    Ich muss sagen, dass ich das Buch hauptsächlich wegen des Covers
    und Titels gekauft habe. Was ich dann aber bekam war ein wunder-
    bares, leises Buch voller trauriger und schöner Momente.











Autorin: Cheryl McIntyre
Titel: Manchmal nie
Verlag: AmazonCrossing
Ein Buch, bei dem ich Rotz und Wasser geheult habe. Wirklich eine tolle Geschichte und absolut glaubwürdige Charaktere, mit denen ich mitgefiebert habe.










    Autorin: Melanie Rose
    Titel: Mein Tag ist deine Nacht
    Verlag: Knaur
    Ein tolles Buch mit einer Geschichte, die nicht schon 7485749 Mal
    erzählt wurde und bei der man sich definitiv fragt, wie man selbst
    reagieren würde, würde man im Leben eines anderes aufwachen.







Habt ihr eines der Bücher auch schon gelesen?  Ich bin gespannt auf Eure Antworten :)

[Challenge] SuB den Sommer – Das Urlaubsworkout für Buchnerds



Anna von Ink of Books und Tabi von Ein Buch kommt selten allein, haben eine Challenge ins Leben gerufen, die dabei helfen soll, den SuB (wenigstens ein bißchen!) zu verkleinern. Buchkaufverbot inklusive! Euch anmelden und alles weitere erfahren könnt ihr hier.
Die Challenge läuft vom 01.07. bis 20.08. und beinhaltet 15 Aufgaben.

  1. Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt
  2. Lies das dickste Buch auf deinem SuB
  3. Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert
  4. Lies ein Buch von einem Debüt-Autor
  5. Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest
  6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB
  7. Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin
  8. Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonist
  9. Lies ein Buch, das du auch rezensierst! (Optional auch eine Mystery-Review) -> Link hier in den Kommentaren
  10. Lies ein typisches Sommerbuch
  11. Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover
  12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist
  13. Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt
  14. Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast
  15. Halte das Buchkaufverbot ein!
Da ich ab dem 07.07. endlich 3 Wochen Urlaub habe, kommt diese Challenge wie gerufen. Mein SuB nimmt langsam beängstigende Ausmaße an und ich wollte ihm sowieso an den Kragen. Ich werde mich gleich schon mal an die Auswahl der Bücher machen, die ich lesen will, ich bin gerade hoch motiviert!

Wer von Euch macht bei der Challenge mit? Zusammen bekommen wir den SuB klein! ;)

[Rezension] Fire (Die Elite 2) - Vivien Summer




Autorin: Vivien Summer
Titel: Fire (Die Elite 2)
Originaltitel: Spark (Die Elite 2)
Seitenanzahl: 337
Erscheinungsdatum: 6. April 2017
Reihe: Band 2 von 4
Verlag: Impress
Buch oder Netflix? Buch!





**Spiele niemals mit dem Feuer meines Herzens**

Obwohl Malias außerordentliches Feuerelement immer deutlichere Formen annimmt, ist die 17-jährige Elite-Soldatin immer noch nicht von ihren Fähigkeiten überzeugt. Es ist, als ob sie einen wichtigen Teil von sich noch nicht gefunden hätte, aber nicht einmal ihr Mentor Chris kann ihr erklären, was es ist. Währenddessen spitzt sich die Lage in den obersten politischen Rängen immer weiter zu. Als sich die Situation plötzlich gegen sie wendet, kann nur noch Chris sie vor dem sicheren Tod bewahren. Dabei kommen sich die beiden wieder einmal unwillkürlich näher und Malia erfährt etwas über Chris, das alles, was sie je über den attraktiven High Society Boy gedacht hat, in ein anderes Licht stellt…

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Titel mit einem "L" beginnen

Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffis Buecherbloggeria. Alle Infos zum TTT gibt es hier.

Heute habe ich mit Müh' und Not 10 zusammen bekommen, da ich ja nur Bücher hier mit in die Liste aufnehme, die ich gelesen habe. Leider musste ich diesmal auch einige Bücher mit dazu nehmen, die mir nicht so gut gefallen haben.
Das Thema diese Woche:


10 Bücher, deren Titel mit einem "L" beginnen






Autorin: Sabine Schoder
Titel: Liebe ist was für Idioten. Wie mich.
Verlag: Fischer
Ein absolut großartiges und wirklich lesenswertes Buch, das vollkommen ohne Kitsch auskommt. Ich kann es kaum erwarten, bis die Fortsetzung im September veröffentlicht wird!










    Autorin: Nicole Neuberger
    Titel: Liliensterne
    Verlag: BoD
    Liliensterne ist ein Buch, das mich noch tagelang beschäftigt hat. Es
    geht um eine wunderschöne und tragische Zeitreise-
    Liebesgeschichte, die kurz vor dem 2. Weltkrieg spielt.    










Autorin: Stefanie Hasse
Titel: Luca & Allegra 1
Verlag: impress
Ein tolles Buch, das auf der Geschichte von "Romeo und Julia" aufbaut und dabei noch eine ganz eigene und wirklich tolle Mythologie beinhaltet. Der 2. Teil ist ebenfalls zu empfehlen!










    Autorin: Ursula Poznanski
    Titel: Layers
    Verlag: Loewe
    Hach, wie enttäuscht war ich doch von Layers. Die Vorfreude war so
    groß, gerade weil ich es im Rahmen einer Notizbuch-Aktion lesen
    durfte und dann konnte es mich überhaupt nicht überzeugen.









Autorin: Amelie Murmann
Titel: Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan
Verlag: impress
Ich bin ein absoluter Fan von Amelie Murmann und ihrem großartigen Schreibstil. Dieses war mein erstes Buch von ihr und auch "Fangirl auf Umwegen" ist unbedingt lesenswert!










    Autorin: Beatrix Gurian
    Titel: Liebesfluch
    Verlag: Arena
    Ein toller Jugendthriller, der so fesselnd geschrieben ist, dass ich ihn
    am Stück gelesen habe. Generell sind alle Thriller von der Autorin
    wirklich zu empfehlen.










Autorin: Beatrix Gurian
Titel: Lügenherz
Verlag: Arena
Und noch mal Beatrix Gurian. Auch Lügenherz ist ein toller Thriller, der sich jedoch an einigen Stellen etwas in die Länge zieht und an Spannung verliert.










    Autorin: Lauren Barnholdt
    Titel: Love Trip
    Verlag: Arena
    "Love Trip" hörte sich anhand des Klappentextes besser an, als es
    dann letztendlich war. Es war ok, aber kein Buch, das wirklich in
    Erinnerung bleiben würde.











Autorin: Beate Dölling und Didier Laget
Titel: Lügenbeichte
Verlag: dtv
Leider war schnell zu durchschauen, wie bei diesem Buch alles zusammenhängt und von daher konnte sich auch keine wirklich Spannung aufbauen. Gefiel mir nicht so gut.










    Autorin: Daniela Arnold
    Titel: Lügenkind
    Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
    Auch dieses Buch konnte mich nicht begeistern. Oft war die
    Handlung nicht wirklich überzeugend und vieles wirkte zu
    konstruiert.







Habt ihr eines der Bücher auch schon gelesen?  Ich bin gespannt auf Eure Antworten :)

[Rezension] Fangirl auf Umwegen - Amelie Murmann




Autorin: Amelie Murmann
Titel: Fangirl auf Umwegen
Originaltitel: Fangirl auf Umwegen
Seitenanzahl: 280
Erscheinungsdatum: 6. Oktober 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Impress
Buch oder Netflix? Buch!





**Ein goldenes Ticket zu den Universal Studios, bitte!**

Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

[Rezension] Alles so leicht - Meg Haston




Autorin: Meg Haston
Titel: Alles so leicht
Originaltitel / Übersetzerin: Paperweight / Alexandra Ernst
Seitenanzahl: 320
Erscheinungsdatum: 13. Juli 2015
Reihe: Einzelband
Verlag: Thienemann
Buch oder Netflix? Buch!





Stevie hat nichts mehr zu verlieren. Sie ist fest entschlossen, aus diesem Körper, aus diesem Leben zu verschwinden. Aber alle wollen sie daran hindern. Ihr Vater, der sie ins Therapiezentrum einweisen ließ. Anna, die so ganz anders ist als die anderen Seelenklempner. Und selbst den Mädchen, mit denen sie ein Zimmer und ein Schicksal teilt, fühlt sich Stevie jeden Tag näher. Aber sie wird sich nicht öffnen, sie hat schließlich einen Plan. 

Ehrlich bis zur Schmerzgrenze, mitfühlend und hoffnungsvoll erzählt.

[Rezension] Normal ist anders - Katja Kulin




Autorin: Katja Kulin
Titel: Normal ist anders
Originaltitel: Normal ist anders
Seitenanzahl: 240
Erscheinungsdatum: 2. Dezember 2016
Reihe: Einzelband
Verlag: Ullstein
Buch oder Netflix? Buch!





Die Liebe geht seltsame Wege. Manche davon führen direkt durch die Klapse.

Lea kann nichts mehr schlucken. Kein Brot, keine Schokolade, kein Obst. Wenn sie ehrlich ist, will sie auch gar nichts mehr schlucken. Lea leidet unter panischer Angst vor dem Ersticken. Inzwischen ist die 26-Jährige so untergewichtig, dass sie sich entscheiden muss: Sterben oder Therapie. Sie entscheidet sich für Letzteres. In der Klinik werden aus den anfangs so skurril erscheinenden Mitpatienten bald gute Freunde, und ganz unerwartet passiert Lea auch noch das Normalste überhaupt: Sie verliebt sich. In den hochsensiblen Ben, der einen Sammelzwang hat. Er tut ihr gut, aber kann sie seine Liebe überhaupt zulassen? Und dann wird sie rückfällig ...