Abgeschnitten - Sebastian Fitzek und Michael Tsokos




Autor: Sebastian Fitzek und Michael Tsokos
Titel: Abgeschnitten
Originaltitel: Abgeschnitten
Seitenanzahl: 400
Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2013
Reihe: Einzelband
Verlag: Droemer Knaur
Meine Wertung: 9/10 Chaosklecksen





Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. 
Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …

Ich gebe dem Buch 9 von 10 Chaosklecksen. Tolle Charaktere habe ich hier getroffen. Alle sind (mehr oder weniger) sympatisch und die Story ist großartig. Schade war nur, dass das Ende arg konstruiert wirkte. Sonst aber ein empfehlenswerter Thriller.

Das Copyright des Covers und des Klappentextes liegt beim Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen