Biss zum Ende der Nacht - Stephenie Meyer




Autor: Stephenie Meyer
Titel: Biss zum Ende der Nacht
Originaltitel: Breaking Dawn
Seitenanzahl: 800
Erscheinungsdatum: Februar 2009
Reihe: 4. Band der Serie "Bella und Edward"
Verlag: Carlsen
Meine Wertung: 7/10 Chaosklecksen





Wenn man von dem getötet wird, den man liebt, hat man keine Wahl. Wie kann man fliehen, wie kämpfen, wenn man damit dem Geliebten wehtun würde? Wenn das eigene Leben das Einzige ist, was man dem Geliebten geben kann, wie kann man es ihm dann verweigern?
Wenn es jemand ist, den man wirklich liebt?

Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jacob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich, auch wenn es so aussieht, als setze sie eine Entwicklung in Gang, die möglicherweise verheerend für sie alle ist.

Noch hofft Bella, die verschieden Fäden ihres Lebens wieder zusammenführen zu können, da droht alles für immer zerstört zu werden ... 

Ich gebe dem Buch 7 von 10 Chaosklecksen. Leider nicht mehr so gut wie die ersten Bände.

Das Copyright des Covers und des Klappentextes liegt beim Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen