Die Einsamkeit der Primzahlen - Paolo Giordano




Autor: Paolo Giordano
Titel: Die Einsamkeit der Primzahlen
Originaltitel: La solitude dei numeri primi
Seitenanzahl: 368
Erscheinungsdatum: 8. Dezember 2010
Reihe: Einzelband
Verlag: Heyne
Meine Wertung: 2/10 Chaosklecksen





Ein einziger Tag in ihrer Kindheit hat über ihr ganzes Leben entschieden. An diesem Tag verlor Alice das Vertrauen in ihren Vater und ihre Lebenslust. Mattia hingegen verlor mit sechs Jahren seine Schwester, deren Hilfsbedürftigkeit er nur ein einziges Mal missachtete. Sieben Jahre später lernen sich Mattia und Alice auf dem Gymnasium kennen. Das Schicksal scheint sie füreinander bestimmt zu haben.

Ich gebe dem Buch 2 von 10 Chaosklecksen. Ich weiß nicht, wie viele Chancen ich diesem Buch gegeben habe, mich doch noch zu überzeugen. Es ist nicht passiert... Ich kann mich diesem Buch schlicht und einfach nichts anfangen. Durch 3/4 des Buches habe ich mich durchgequält, das letzte Viertel habe ich nur noch quergelesen. Überhaupt nicht mein Geschmack.

Das Copyright des Covers und des Klappentextes liegt beim Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen