Göttlich verdammt - Josephine Angelini




Autor: Josephine Angelini
Titel: Göttlich verdammt
Originaltitel: Starcrossed
Seitenanzahl: 496
Erscheinungsdatum: 1. Mai 2011
Reihe: 1. Band der "Göttlich" Trilogie
Verlag: Dressler
Meine Wertung: 4/10 Chaosklecksen





Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe 

Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …

Der ultimative Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans - mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar: Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie.

Ich gebe dem Buch 4 von 10 Chaosklecksen. Anfangs fand ich es sehr gut. Interessant geschrieben, gute Charakterbeschreibungen... Aber zur Mitte hin habe ich mich dann mehr oder weniger nur noch bis zum Ende durchgequält. Leider dann so gar nichts mehr für mich. Vielleicht lag es an dem Götterkonzept, ich weiß es nicht.

Das Copyright des Covers und des Klappentextes liegt beim Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen