Gut gegen Nordwind - Daniel Glattauer




Autor: Daniel Glattauer
Titel: Gut gegen Nordwind
Originaltitel: Gut gegen Nordwind
Seitenanzahl: 224
Erscheinungsdatum: 7. Juli 2008
Reihe: 1. Teil der Emmi und Leo - Dilogie
Verlag: Goldmann
Meine Wertung: 10/10 Chaosklecksen





Emmi Rothner möchte per E-Mail ihr Abo der Zeitschrift „Like“ kündigen, doch durch einen Tippfehler landen ihre Nachrichten bei Leo Leike. Als Emmi wieder und wieder E-Mails an die falsche Adresse schickt, klärt Leo sie über den Fehler auf. Es beginnt ein außergewöhnlicher Briefwechsel, wie man ihn nur mit einem Unbekannten führen kann. Auf einem schmalen Grat zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität kommen sich die beiden immer näher – bis sie sich der unausweichlichen Frage stellen müssen: Werden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle einer Begegnung standhalten? Und was, wenn ja?

Ich gebe dem Buch 10 von 10 Chaosklecksen. Eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Witzig, traurig, teils sogar poetisch kommt dieses Buch daher und ist schneller ausgelesen, als man "Emmi Rothner" sagen kann. Unbedingt lesen!

Das Copyright des Covers und des Klappentextes liegt beim Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen