Layers - Ursula Poznanski




Autor: Ursula Poznanski
Titel: Layers
Originaltitel: Layers
Seitenanzahl: 448
Erscheinungsdatum: 17. August 2015
Reihe: Einzelband
Verlag: Loewe
Meine Wertung: 5/10 Chaosklecksen





Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? 
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. 
Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt. 

Ich gebe dem Buch 5 von 10 Chaosklecksen. Leider, leider, leider kommt dieses Buch noch nicht mal im Ansatz an Erebos und Saeculum heran. Die Geschichte plätschert sehr oft nur vor sich hin, es passiert nichts oder es passiert 20 Mal dasselbe... Auch die Liebesgeschichte ist sehr sehr schlecht herausgearbeitet. Ich war sehr enttäuscht von diesem Buch.

Das Copyright des Covers und des Klappentextes liegt beim Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen